• Badezimmer & Sanitär
  • Heizung & Wärme
  • Regenerative Energie
  • Smart Home & Automation
  • Kontakt
Solarmodule an Balkonbrüstung von Steinkühler in Leverkusen.

#Solarstrom für Einsteiger

Lohnt sich ein Balkonkraftwerk in Leverkusen?

Balkonkraftwerke versprechen einen günstigen und unkomplizierten Einstieg in die Welt des Solarstroms. Vor allem Menschen, die in einer Miet- oder Eigentumswohnung leben, soll die Photovoltaikanlage im Kleinformat zu grünem Strom aus Sonnenenergie und mehr Unabhängigkeit von großen Energiekonzernen verhelfen. Doch wie sinnvoll ist es, ein Balkonkraftwerk in Leverkusen zu betreiben?

Wie funktioniert ein Balkonkraftwerk?

Ein Balkonkraftwerk ist eine kleinere Ausgabe einer Photovoltaikanlage. Meist besteht es aus einem oder zwei Solarmodulen mit bis zu 600 Watt Leistung und einem Wechselrichter, der den Strom aus Sonnenkraft im Haushalt nutzbar macht. Die Mini-Solaranlage wird auf dem Balkon montiert, der Wechselrichter über eine herkömmliche Steckdose in das heimische Stromnetz eingebunden. Achtung: Die Elektrik im Haus sollte auf dem aktuellen Stand und ein FI-Schutzschalter vorhanden sein.

Photovoltaikmodul von Steinkühler in Leverkusen auf sonnigem Dach.
Balkonkraftwerk von Steinkühler in Leverkusen.

Welche Vorteile bietet ein Balkonkraftwerk in Leverkusen?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, als Mieter oder Besitzer einer Eigentumswohnung auf ein Balkonkraftwerk zur Solarstromgewinnung zurückzugreifen. Die Anlagen lassen sich auch an sogenannten “Französischen Balkonen” montieren. Wichtig: Als Mieter benötigen Sie in jedem Fall eine Erlaubnis Ihres Vermieters. Die Installation kann ohne Elektrofachkraft erfolgen. Die Leistung der Balkonkraftwerke reicht aus, um Grundverbraucher wie Kühlschrank oder Router dauerhaft abzudecken.

Welche Nachteile hat ein Balkonkraftwerk?

Im Gegensatz zu großen Photovoltaikanlagen lässt sich ein Balkonkraftwerk in Leverkusen nicht mit einem Batteriespeicher ausstatten. Das bedeutet: Der selbst produzierte Strom steht nur für den sofortigen Verbrauch bereit. Erzeugt die Anlage mehr Strom als verbraucht wird, fließt dieser automatisch ins öffentliche Stromnetz – allerdings ohne, dass der Betreiber eine staatliche Vergütung erhält! Bei Photovoltaikanlagen bekommen Sie für jede Kilowattstunde Strom eine festgelegte Einspeisevergütung.

Fällt der Strom in Ihrem Haus oder Stadtviertel aus, ist auch Ihr Balkonkraftwerk außer Betrieb, da der Wechselrichter Strom benötigt. Eine Photovoltaikanlage ist dagegen notstromfähig. 

Aufbauen, Stecker rein, grünen Strom erzeugen – ganz so einfach ist es auch bei einem Balkonkraftwerk nicht. Auch Betreiber von steckerfertigen Photovoltaikanlagen im Miniformat kommen nicht um die Bürokratie herum. Wenngleich der Gesetzgeber für Balkonkraftwerke eine sogenannte “vereinfachte Anmeldung” vorsieht, so besteht diese immerhin aus drei Schritten: 

– der Anmeldung beim Netzbetreiber

– der Zählerprüfung und gegebenenfalls Austausch des alten Stromzählers gegen einen modernen Zweirichtungszähler

– der Registrierung im Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur

Photovoltaik an Balkongeländer von Steinkühler in Leverkusen.
Photovoltaik- und Solaranlage auf einem Dach von Steinkühler in Leverkusen.

Warum eine Photovoltaikanlage besser als ein Balkonkraftwerk ist

Zweifellos sind Balkonkraftwerke ein Schritt in die richtige Richtung. Um den steigenden Strompreisen ein Schnippchen zu schlagen und den Großteil seines Stromverbrauchs mit Sonnenenergie zu bestreiten, sind die Mini-PV-Anlagen jedoch ungeeignet. Wer ein Eigenheim oder ein Mehrfamilienhaus besitzt, ist mit einer vom Fachbetrieb geplanten, leistungsstarken Photovoltaikanlage inklusive Batteriespeicher deutlich besser aufgestellt.

Der selbst produzierte Strom steht auch dann zur Verfügung, wenn die Sonne nicht scheint. Weiterhin kann ein Überschuss ins öffentliche Stromnetz eingespeist und vergütet werden – ein wichtiges Instrument zur Refinanzierung der Anlage. Apropos: Zinsgünstige Darlehen von der KfW-Bank bekommt man nur für die Finanzierung von vollwertigen Photovoltaikanlagen.

Photovoltaikanlagen von Steinkühler planen und installieren lassen

In Leverkusen ist die Steinkühler Wasser & Wärme GmbH & Co. KG Ihr zuverlässiger Partner für die Planung, Installation und Inbetriebnahme von Photovoltaikanlagen. Das erfahrene Team findet im Rahmen eines Vor-Ort-Termins eine geeignete Dachfläche für die Solarmodule. Kollektorenfläche, Wechselrichter und Batteriespeicher werden so ausgewählt, dass sie den individuellen Bedürfnissen Ihres Haushalts gerecht werden.  

Gerne unterstützen unsere Mitarbeiter Sie auch bei der Beantragung von Fördermitteln und der Finanzierung Ihrer Photovoltaikanlage. Abstimmungen mit Behörden, dem örtlichen Netzbetreiber sowie Sachverständigen zählen ebenfalls zu unseren Serviceleistungen. Die fachgerechte Montage Ihrer Photovoltaikanlage geht innerhalb von zwei Werktagen ohne nennenswerten Lärm und Schmutz vonstatten. Selbstverständlich ist Steinkühler auch für Sie da, wenn es um die Wartung, Instandhaltung oder Reparatur Ihrer Anlage geht.

Montage einer Photovoltaikanlage von Steinkühler in Leverkusen.

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer persönlichen Energiewende - sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin!